05.12.2017, 10:56 — Kategorie: U 12 (weibl.), Volleyball, wichtige Nachrichten

Auf Netzhöhe mit den Jungs

U12-Volleyballerinnen Romy, Juli, Merle, Lilly, Lotte und Paula zeigen beim Bezirksliga-Spieltag in Erkelenz, was sie so drauf haben


Nach einem fulminanten Auftakt der Saison am 19. November 2017 in Aachen mit zwei souveränen Siegen und einer sehr unglücklichen Niederlage berichtet die U12 der DJK Südwest vom 2. Spieltag der Bezirksliga in Erkelenz

Im ersten Spiel des Tages zwischen den Meckenheimer SV Jungen und den EVV 2000 II Mädchen hat unser DJK-Team das Schiedsgericht gestellt. Mit Bravour wurde gepfiffen und die Linie gerichtet. Die Meckenheimer gewannen 15:0 und 15:7.

Im ersten Spiel für unsere U12 verwandelt Lilly unmittelbar zwei Aufschläge in Punkte gegen das Team des VC Menden Much 08. Auch Merle schlägt zu. Das gegnerische Team holt auf zum 3:5. Lotte und Juli schlagen erfolgreich auf, so dass wir uns dem Ausgleich nähern. Aber dann sind die beiden Jungen aus Menden erneut am Zug. Spielstand: 6:14. Paula schlägt auf und holt einen Punkt: 7:14. Leider verliert unser Team den ersten Satz 7:15. Im zweiten Satz treten zunächst Merle und Lilly an. Sie nehmen die feste Angabe der Jungen an, aber der Ball rutscht ab… Der Ausgleich folgt sogleich zum 1:1. Es kommen gute Spielzüge in beiden Teams zustande. Spielstände: 3 beide, 4 beide, 5 beide. Ein Kopf-an-Kopf-Rennen: 6 beide, 7 beide, 8 beide. Die Jungs legen vor bis zum unglücklichen Spielstand von 8:15. Damit gehen Satz und Spiel an das Jungen-Team aus Menden, aber Spielerfahrung an unsere Girls.

In ihrer zweiten Begegnung treffen unsere Mädels auf die Jungen vom Meckenheimer SV. Das Losglück ist auf unserer Seite. Romy schlägt auf: 2:1. Merle holt die nächsten Punkte: 4:2. Schöne Spielzüge führen zum 5:3. Lilly bringt ein Ass zum 6:3. Der nächste Ball geht leider ins Aus: 6:4. Wir führen 7:6. Juli verwandelt zum 8:6. Leichte Annahmeschwächen führen zum 8 beide. Dann kämpfen wir ein 9:8 heraus. Auch die Jungs verfolgen das Gewinnziel ehrgeizig: 9:15. Im zweiten Satz wird´s besser! Das Publikum fiebert. Zwar schlägt die gegnerische Mannschaft auf, aber die ersten Punkte sind bei uns. Paula holt einen Punkt. Das Publikum jubelt: 5:2 für uns. Das Publikum tobt!!! 6:2. Lilly verwandelt ein Ass. Die Jungen sind zunächst zwar vom Pech verfolgt, dann aber wendet sich das Blatt. Schöne Spielzüge bis zum 10:14. Es folgt ein großartiges Spiel auf unserer Seite am Netz. Allerdings geht das Spiel mit dem Satzgewinn zuletzt an die Jungen: 11:15.

Für die nächste Begegnung stellen unsere Mädels erneut das Schiedsgericht. Fair Play steht ganz oben!

Das dritte Match bestreiten die Kölnerinnen gegen das Team des PTSV Aachen. Die Aachenerinnen schlagen auf, wir punkten. Spielstand 5:4. Herrliche überzeugende Spielzüge; Aachen steht unter Druck, die Führung wird ausgebaut: 7:5. Dann holen die Gegnerinnen auf: 8:13. Romy gibt auf: 9:13. Ein Patzer in der Annahme führt zum 9:14. Wir holen auf: 12:14. Eine magische Grenze wurde durchbrochen. Wir punkten, das Publikum frohlockt. Dann jedoch geben wir Punkte ab. Eine knappe Niederlage trotz außerordentlichem Kampfgeist: 13:15 ist der Endstand des ersten Satzes. Im zweiten Satz starten wir und verwandeln 5 Punkte. Unsere Mädels haben einen Lauf bis zum 7:0. Taktisch und technisch wunderbare Spielzüge führen unsere Mädels zum 13:7. Ein gemeiner Netzroller bringt unsere Abwehr um einen Punkt. Dieser wird allerdings sogleich zurück erobert. Wir gewinnen 15:7! Der entscheidende dritte Satz wird mit einem 1:0 für unsere Mädels eröffnet. Die Aufschlagsstärke von Lilly bringt uns weitere Punkte: 3:1. Auch am Netz holen Merle und Lilly Punkte: 4:1. Auch Romy und Merle punkten für das Team: 8:1. Seitenwechsel. 16:45 Uhr: die Mädels sind stark. Adrenalin-Ausschüttungen in der Fan-Kurve! Leider geben wir drei Punkte ab: 8:4. Zu unseren Gunsten wendet sich das Blatt zunächst: 9:4. Juli und Lotte holen Punkte: 13:8. Siegesgewiss spielen nun Merle und Lilly auf: 14:8. Unser Team gewinnt mit dem Satz das Spiel mit 15:8. Yeah!!!

So sehen Gewinnerinnen aus!
Es spielten für die DJK:
Romy, Juli, Merle, Lilly, Lotte, Paula (v.l.n.r. - Bild 1)
Managerin:
Franka (Bild 1 - rechts)

AutorInnen: Alexander, Arthur, Cathrin, Dirk, Iris, Justus, Marta, Meike, Mia, Mirja und Robby


0