< Amazon unterstützt DJK Südwest
24.09.2012, 10:46 — Kategorie: Verein, Basketball

Erstes Heimspiel in der Basketball Regionalliga

1. Herren der DJK gegen SV Alte Freunde Düsseldorf


In ihrem ersten Heimspiel mussten die Regionalliga Herren der DJK Südwest Köln eine knappe Niederlage gegen den SV Alte Freunde 95 Düsseldorf hinnehmen. Das Team um Coach Daniel Henle konnte zwar durch die  Rückkehr von Center Coheen Kalondji wieder mehr Stärke unter den Körben aufweisen, wie noch eine Woche zuvor in Ronsdorf, allerdings fehlten erneut verletzungsbedingt einige Spieler, so dass man nicht vollzählig ins Spiel gehen konnte.

Davon war aber zu Beginn der Partie nichts zu spüren. Point Guard Marcel Skupin, der mit 24 Punkten bester Scorer auf Seiten der Kölner war, spielte stark auf und konnte immer wieder Akzente in der Offensive setzen. 

Zur Halbzeit konnte Südwest mit 3 Punkten Vorsprung in die Kabine gehen. Dies wurde vor allem durch die starke und intensive Verteidigungsarbeit des Kölner Teams erreicht.

Die Claudius Therme in Köln sponsert für die Halbzeitshow bei jedem Heimspiel 2 Tageskarten für die Therme. Diesmal konnte sich Zuschauer Rainer Medefindt über die beiden Tickets freuen, die er allerdings noch bei einem Korblegerduell gegen einen Mitstreiter erkämpfen musste. Danach ging es weiter mit Regionalligabasketball.

Im dritten Viertel konnten die Gäste dann allerdings die Führung übernehmen und etwas davon ziehen. Südwest ließ in diesem Abschnitt sowohl in der Verteidigung als auch an Konzentration nach. „Wir haben schon viel von dem gezeigt, was ich mir vorstelle. Aber es reicht in dieser Liga nicht, ein Viertel konzentriert und aggressiv in der Verteidigung zu agieren. Man muss diese Leistung über 40 Minuten halten können. Daran müssen wir weiter arbeiten“, lobte und kritisierte Coach Henle gleichermaßen die Leistung seines Teams nach dem Spiel.

Im Schlussviertel drehten beide Teams nochmal auf und markierten jeweils nochmal 25 Punkte auf dem Scoreboard. Das letztendliche Bemühen der Kölner mit einer Zonenpresse und der daraus folgenden Schlussoffensive nochmal das Blatt zu wenden, wurde leider nicht mehr belohnt. Einige zu überhastete Abschlüsse und unnötige Fouls brachten die Gäste aus der Landeshauptstadt mit einfachen Freiwürfen immer wieder auf Abstand.

Der Düsseldorfer Dusan Djukic wurde mit 31 Punkten Topscorer der Partie. So mussten sich die 150 Kölner Zuschauer mit eine knappen Heimniederlage zufrieden geben. Der Endstand der Partie lautete dann 81:86 für die Alten Freunde aus Düsseldorf. Am kommenden Samstag reist das Team von Südwest dann nach Wuppertal. Beim Barmer TV, der ebenfalls noch sieglos ist, soll dann der erste Saisonsieg eingefahren werden. Dann wird auch der weitere Zugang vom Kooperationspartner Köln 99ers Manuel Plagemann endlich in das Saisongeschehen eingreifen können.   

Für Südwest spielten: M. Skupin (24 Punkte), C. Kalondji (19), R. Flecks (9), K .Axnick, L. Wandel, M. Weuthen (je 7), N. Behler, T. van der Velde (je 3), N .Andräs (2), A. Orlando, M. Lysien


0