< Drei neue Ehrenmitglieder ernannt
05.10.2016, 15:59 — Kategorie: Verein, Fußball, Judo, Basketball, Leichtathletik, Kindersport, Gymnastik, Gesundheit, wichtige Nachrichten

Vielseitig, loyal und immer mit der Zeit gegangen

Peter Jaeger zum Ehrenmitglied von DJK Südwest Köln ernannt


Wie viele andere ist Peter Jaeger über den Fußball zum Verein gekommen. Damals, im Januar 1952, trat er ein in die DJK Rheinwacht Sülz, den Sportverein der katholischen Pfarrgemeinde St. Nikolaus, der erst viele Jahre später durch Fusion mit DJK Siegfriedia Klettenberg zur heutigen DJK Südwest Köln werden sollte. Der damals 18-Jährige blickte bereits auf eine intensive Fußballkarriere zurück, die ihn bis in die Jugendabteilung des 1. FC Köln geführt hatte. Zum FC? „Es gab ja damals keinen anderen Verein“, relativiert Peter sein Talent rückblickend gerne. Wie auch immer, er galt zusammen mit fünf Schulfreunden für die 1. Herrenmannschaft der Rheinwächter sofort als große Verstärkung. Er war gelernter „Läufer“, im damaligen Spielsystem das Bindeglied zwischen Abwehr und Angriff. Nach heutigen Maßstäben ein „Sechser“, den er sechs Jahre lang erfolgreich gab.

Sein beruflicher Weg führte Peter bis zur Leitung der Volkshochschule in Bensberg. Eine Aufgabe, für die man neben hohem Engagement und großer Zuverlässigkeit vor allem auch soziale Kompetenz mitbringen musste. Und genau mit diesen persönlichen Eigenschaften bracht sich Peter ab Mitte der 1990er-Jahre auch im Südwest-Vorstand ein. Er war viele Jahre Schatzmeister und später Stellvertreter des langjährigen Vorsitzenden Karl Heinz Paulus. Kennzeichnend für seinen Einfluss war das ausgleichende, versöhnende Element bei manchen Konflikten im Verein. So hat Peter zum Zusammenhalt der verschiedenen Abteilungen häufig allein durch seine Anwesenheit und ruhige Art beigetragen.

Der Verein wuchs, Vorstandsmitglieder kamen und gingen, nur Peter blieb. Anlässlich seines 80. Geburtstages besuchte ihn der komplette aktuelle Vorstand in seinem Haus in Hürth-Efferen zu einer Art „Sondersitzung“. Nachdem die Runde zwei Stunden im Garten getagt und dabei geplante Satzungsänderungen besprochen hatte, begab sie sich in den Hobbyraum. Peter, der zu vielen alten Fotos und Zeitungsauschnitten an den Wänden einiges zu erzählen hat, führte lebhaft vor, wie die Vorstandssitzungen des Vereins über Jahre in diesem spärlich eingerichteten Kellerraum abliefen. Für die Jüngeren war es eine Reise in eine Vergangenheit, die sie so nicht kannten.

Peter kommt bis heute zuverlässig zu jeder Vorstandssitzung, wenn er nicht auf Reisen ist. Er schreibt das Protokoll und bemüht sich nebenbei um ein Vereinsarchiv. Seine Wortmeldungen in den Diskussionen sind reflektiert und modern. Sie zeigen, dass der 83-Jährige und stets mit der Zeit gegangen ist und auch heute offen ist für Neues. Wenn in diesen Wochen der Kunstrasen fertiggestellt wird, dann ist das auch Peters Beharrlichkeit zu verdanken, der an diesem Projekt nie zweifelte. In Anerkennung seiner außerordentlichen Verdienste um den Verein hat die Generalversammlung der DJK Südwest Köln Peter Jaeger am 30. September 2016 zum Ehrenmitglied ernannt.


0