< Freizeitveranstaltungen
29.05.2019, 17:41 — Kategorie: Judo

Erfolgreicher Nachwuchs begeistert seinen Trainer

Sieben Mal aufs Treppchen


Am Sonntag den 19.05.2019 fand in Gummersbach die 37. Stadtmeisterschaft der U 13 weiblich/männlich, sowie ein offenes Bezirksturnier der U15 weiblich/männlich statt. An den Turnieren nahmen insgesamt sieben Judoka der DJK Südwest Köln statt, welche von einem vierköpfigen Trainerteam und einigen Eltern unterstützt wurden.

In der Gewichtsklasse bis 44 kg konnte sich Sophia P. gegen ihre Gegnerin am Ende durchsetzen und somit den 1. Platz erkämpfen. Merle R. (u.a. auch Fußballerin DJK) hat sich in der Klasse bis 52kg klar gegen Ihre Gegnerinnen durchgesetzt, musste sich lediglich im Finale knapp der hohen Favoritin dieser Klasse geschlagen geben und belegte somit den 2.Platz.

In der U13 männlich starteten gleich zwei DJK-Kämpfer in der Gewichtsklasse bis 40kg: Gregor W. hatte ein wenig „Lospech“ und sah sich direkt in seinem ersten Kampf dem haushohen Favoriten dieser Klasse gegenüber. Der Kampf ging über die volle Distanz, nach Führung von Gregor musste er diesen jedoch leider in letzter Sekunde noch an seinen Gegner abgeben und landete so leider direkt in der Trostrunde. Um noch auf das Treppchen kommen zu können, musste er 5 Kämpfe in Folge gewinnen, eine weitere Niederlage hätte das Ausscheiden aus dem  Turnier bedeutet. Gregor kämpfte jedoch mit einem riesigen Herz, konnte alle 5 Kämpfe vorzeitig für sich entscheiden und wurde somit noch Dritter! Eine Riesenleistung!

Anders lief es bei Tim G. Er besiegte zunächst souverän alle seine Gegner vorzeitig und stand somit gegen den Favoriten im Finale. Beide lieferten sich ein hartes aber faires Match, welches Tim nach 2 Minuten nach einer kurzen Unachtsamkeit abgeben musste und den 2.Platz erreichte.

In der U15 männlich starteten Enno K. und Yunes J. ebenfalls gemeinsam in der Klasse bis 40kg. Beide konnten ihre jeweiligen Gegner rasant klar zu Boden schicken und trafen sich somit im Finale, welches Yunes (hatte sich im März sogar für die westdeutsche Meisterschaft qualifiziert) mit Haltegriff für sich entscheiden konnte.

In der Klasse bis 50kg sah sich Henri V. sogar einigen NRW Kader Athleten gegenüber. Nach dem knapp verpassten Finaleinzug, gegen den letztendlichen Sieger dieser Klasse, konnte er sich jedoch noch einmal behaupten und den 3.Platz erkämpfen!

Das Trainerteam ist sehr stolz! „Morgens hierhin zu kommen mit 7 Leuten und Alle platzieren sich unter den ersten 3 in Ihrer Klasse… das ist schon beachtlich! Was mich ganz besonders beeindruckt hat war die Einstellung jedes Einzelnen heute! Technisch und konditionell ist noch Luft nach oben, aber wenn wir so weiter trainieren wie in den letzten Monaten, kommt das ganz von alleine!“, sagte Trainer Sascha Schell nach dem Turnier.


0