Outdoor Fitness Parcours - Fitness im Freien


Nach dem Neubau des Vereinsheims im Jahre 2012 und der Inbetriebnahme unseres modernen Kunstrasenplatzes mitsamt einer Beachvolleyball-Anlage vier Jahre später komplettiert seit dem Sommer 2018 ein Outdoor Fitness Parcours mit neun Gerätestationen unseren kleinen Sportpark am Unteren Komarweg. 


Vielfältige Nutzungsmöglichkeiten
Mit dem Fitness Parcours von der Firma Playparc ist es uns gelungen, ein Angebot für alle Mitglieder auf der Sportplatzanlage zu schaffen. Unsere Mannschaftsportler können die Geräte als ergänzende Trainingskomponente nutzen. Aber auch ein individuelles Training ist möglich. Zudem werden wir angeleitete Gruppenangebote für Vereinsmitglieder und Externe einrichten. 


Was wird trainiert?

Das Konzept „4FCIRCLE“ (4F steht für Fit / Free / Fun / Function) ermöglicht jedem ein zielgerichtetes Training von Koordination, Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit sowie Mobilisation.

 
Kosten und Unterstützer
Die Gesamtkosten der Anlage beliefen sich auf 50.000 Euro. Ein Zuschuss in Höhe von 32.000 Euro kam von der Stadt Köln. Die Beatrix-Lichtken-Stiftung spendete 4.000 Euro. Die restlichen 14.000 Euro waren Eigenmittel des Vereins.

 

Der Geräteparcours:
Slackline: Balancieren für Koordination und Geschicklichkeit
Situps-Beinheber-Kombi: Krafttraining für Bauch und Hüftbeuger
Squat-Plattform: Krafttraining für Beine und Po, Treppensteigen, Sprungübungen
Multifunktionsfeld: Gymnastik, Aufwärmen, Entspannungsübungen
Kniebeuge Wackelplatte: Krafttraining und Koordination für die Beine
Faszientrainer: Krafttraining und Mobilisierung für Oberkörper/Rumpf und Beine
Trimmfit-Station: Übungen für Beine, Brust, Bauch, oberen und unteren Rücken
Calisthenics-Station: Kraftübungen wie Klimmzüge, Dips, Knie- und Beinheben etc.

0