Unsere Jugend: Mit Sicherheit optimal gefördert

Bei der DJK-Jugend können Sie ihr Kind in besten Händen wissen: Wir legen großen Wert auf eine individuelle Förderung und ein vielfältiges Angebot, um jedem Jugendlichen optimale Entwicklungsmöglichkeiten bieten zu können. Herausstechendes Merkmal unserer Jugendmannschaften ist die enge Verzahnung aller Mannschaften, d. h. unsere Jugendtrainer stehen im permanenten Austausch untereinander und mit den Trainern aus dem Leistungsbereich, um jedem Mädchen die bestmöglichste Förderung anbieten zu können.

Unseren Trainern und Übungsleitern können Sie vertrauen: Wir haben uns dem Schutz vor körperlicher, seelischer und sexualisierter Gewalt im Sport verschrieben und aus diesem Grunde präventive Maßnahmen ergriffen. Voraussetzung für eine Tätigkeit beim DJK ist die regelmäßige Offenlegung des persönlichen, erweiterten Führungszeugnisses gegenüber dem Verein. Denn wir wollen mit bestmöglichen Qualitätsstandards zur Prävention und Intervention eine sichere Umgebung für den Sport bieten. 

Unser Plus auf einen Blick

  • Qualifizierte Trainer und Übungsleiter.
  • Vielfältige Angebote für jede Altersklasse und Leistungsstufe.
  • Frühförderung bereits ab dem Einschulungsalter.
  • Optimale Förderung dank eng verzahnter Mannschafts- und Abteilungsphilosophie.
  • Zentrale Trainingshallen u. a. in Köln-Lindenthal und Köln-Sülz.
  • Umfassendes Präventionskonzept gegen sexuelle Gewalt im Sport.
  • Beach-Möglichkeiten auf vereinseigener Anlage.

Aktuell!!

Für unsere U20 Mannschaft suchen wir noch eine(n) motivierte(n) Jugendtrainer/in! Schaut doch einmal in unserer Jobbörse vorbei.

Unsere Jugendmannschaften

Die große Anzahl der Teams ermöglicht es uns, leistungstechnisch zu differenzieren: Die Bezirksliga-Mannschaften stellen die Basis dar, die Oberligamannschaften erhalten einen höheren Trainings- und Spielumfang. Diese Saison gehen folgende Jugendmannschaften im Liga-Betrieb an den Start (Stand: 09/2019):

  • U20 (Bezirksliga, Jgg. 2001/2002)
  • U18 I (Bezirksliga), Jgg. 2005/2006)
  • U18 II (Bezirksliga, Jgg. 2003-2006)
  • U16 I (Oberliga, Jgg. 2005/2006)
  • U16 II (Oberliga, Jgg. 2005/2006)
  • U14 I (Oberliga, Jgg. 2007/2008)
  • U14 II (Oberliga, Jgg. 2007/2008)
  • U14 III (Bezirksliga, Jgg. 2007/2008)
  • U13 I (Oberliga, Jgg. 2008/2009)
  • U13 II (Oberliga, Jgg. 2008/2009)

Dazu trainieren noch weitere Gruppen ohne Spielbetrieb:

  • U12 (Jgg. 2009/2010)
  • U10 (Ballsport, Jgg. 2010-2013)

In diesen Gruppen bieten wir den Mädchen die Möglichkeit, die Volleyball-Grundlagen zu erlernen, bzw. den Kleinsten einen Einblick in den Ballsport zu erlangen.

Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg und vor allem viel Spaß!

Interesse?

Interessierte Spielerinnen sind jederzeit herzlich Willkommen!

Aber wie finde ich nun die richtige Mannschaft?

Einfach direkt mit unserer Jugendwartin Alexandra (volleyball.jugend@djk-suedwest.de) in Verbindung setzen und schon kann es bald heißen: Sporttasche packen und ab zum unverbindlichen Schnuppertraining. Wir freuen uns schon!

Unsere Jugendwartin

Unsere Jugendleiterin Alexandra Zavadska hält bei unserem Volleyball-Nachwuchs die Fäden in der Hand! Sie sorgt für die optimale Mannschaftszuordnung bei Bewerberinnen und Neuzugängen, den Austausch von Spielerinnen zwischen den Mannschaften, kümmert sich um Talentförderung, die Einhaltung der Richtlinien bzgl. sexualisierter Gewalt und übernimmt, ergänzend zu unseren Trainerinnen und Trainern, die Kommunikation mit den Eltern.

Alexandra Zavadska (Sasha)
volleyball.jugend@djk-suedwest.de

Alexandra Zavadska, auch gerne Sasha genannt, widmet ihr Leben seit geraumer Zeit dem Sport und kann mit ihren jungen Jahren bereits auf eine abwechslungsreiche Karriere zurückblicken: Bevor sie 2015 als Volleyball-Jugentrainerin zur DJK Südwest kam, begann Frau Zavadska ihr Studium des Sport Managements an der Sporthochschule Köln und schreibt dort aktuell an ihrer zweiten Masterarbeit im Bereich Sportpsychologie und Sportwissenschaften. Ihre Karriere als professionelle Volleyballspielerin musste Frau Zavadska nach einem Jahr verletzungsbedingt aufgeben. Die Treue zum Volleyballsport hält sie seitdem vorrangig als Trainerin. Eine Aufgabe, in der sie bereits umfassende Erfahrungen im In- und Ausland sammeln konnte.

Find us on Facebook

Unsere neuesten Nachrichten findest Du auch in unserer Facebook-Gruppe. Schau' doch einmal bei uns vorbei!

0