28.08.2019, 09:40 — Kategorie: Verein, Spielberichte

DJK Südwest Fußball-Frauenpower jetzt im Doppelpack!

Zweite Frauenfußballmannschaft feiert mit einem 9:0 ihren gelungenen Einstieg in den Ligabetrieb


Frauenfußballfans wird es freuen: ab dieser Saison gibt es bei Südwest zwei Frauenmannschaften, in denen fußballbegeisterte Damen ihrem Hobby nachgehen können. So wird es an vielen Sonntagen den Doppelpack geben: die beiden Teams tragen hintereinander ihre Begegnungen aus.

Die Vorfreude auf die allererste Partie dieser frischgebackenen Mannschaft war groß, ebenso die Spannung wie sie sich bei ihrer Premiere verkaufen würden. Eine Mischung aus bewährten Landesligaspielerinnen, Nachwuchs aus der U17 und Neuzugängen muss sich erst einmal zusammenfinden. "Doppelte Damen Dominanz" versprach ein Transparent, das zur Anfeuerung die Umzäunung schmückte. Diese Dominanz bekamen die Gäste von Rheindörfer Nord auch mit aller Wucht zu spüren. Die Partie fand überwiegend in der Gästehälfte statt und besonders über die Seiten drängten die schnellfüßigen Südwestspielerinnen in den gegnerischen Strafraum. Besonders die Spielführerin Maxi Kayser war auf der linken Seite kaum zu halten. Die etwas hilflos agierende Gästeabwehr hatte diesem Ansturm recht wenig entgegenzusetzen und das gegnerische Gehäuse stand unter Dauerbeschuss. So stand es nach sieben Minuten schon 2:0 durch Tore von Isabel Ludwig und Anna-Lena Finken. Einige gute Chancen wurden vergeben oder durch die Gästetorhüterin vereitelt, zwei Treffer fanden keine Anerkennung durch den Schiedsrichter, trotzdem endeten die ersten 45 Minuten mit einem souveränen 6:0. Beverly Bodinski im DJK Tor konnte beim Einspielen noch ihre akrobatische Sprungtechnik zeigen, während des Spiels war sie nie richtig gefordert und verfolgte aufmerksam aus einiger Entfernung das Torfestival.

Nach dem Wiederanpfiff wurde es etwas ruhiger, es gab "nur" drei weitere Treffer zum Endstand von 9:0. Judith Krieg konnte sich mit einem Doppelpack zum 7:0 und 8:0 in die Torschützenliste eintragen. Den Schlusspunkt setzte die Chefin Maxi, die ihre gute Leistung mit dem 9:0 krönte.

Nach dem Abpfiff konnte sich Südwest erst einmal der ungeliebten Leibchen entledigen und sich über den Sieg freuen. Die ersten drei Punkte waren auf dem Konto und neun Tore in der Premiere wollen auch erst erzielt sein. Gratulation zu diesem Einstand im Ligabetrieb, auch wenn der Gegner keinen echten Prüfstein darstellte.

Trainer Sven Roth zeigte sich nach Spielende zufrieden: "Ich war positiv überrascht über die Art, wie wir aufgetreten sind. Bissig und entschlossen in den Zweikämpfen und mit Spielfreude nach vorne. Dafür, dass die Mannschaft das erste Mal zusammen gespielt hat - Testspiele haben nicht stattgefunden - war das eine sehr zufriedenstellende Leistung. Wie viel dieser Sieg wert ist wird sich in den nächsten Wochen zeigen, wenn wir noch ein paar Mal auf dem Platz gestanden haben."

Am nächsten Spieltag hat Südwest II spielfrei und am 08.09 das nächste Heimspiel gegen Poll I.

Die Trainer: Sven Roth, Viktor Tetzel
Das Team: Beverly Bodinski (T), Maxi Kayser (C, 9:0), Leonie Pulz, Samira Brünker, Eva Pampe (4:0), Isabel Ludwig (1:0, 3:0, 5:0), Katharina Wiese, Marie Schottel (6:0), Jule Schillings, Anna-Lena Finken (2:0), Sofia Zimper, Sonja Pereira da Costa, Judith Krieg (7:0,8:0), Deborah Falkenberg, Johanna Ehle


0