Corona update – Sportbetrieb drinnen mit 2 G+, draußen reicht 2 G – Ausnahme bei Kindern und Schülern bis 17 Jahren

Liebe Südwestler,

mit der seit dem 30. Dezember in Kraft getretenen Coronaschutzverordnung NRW gelten neue Regeln für den Sport.

Für Sportler
In Innenräumen:
Die Sportausübung im Wettkampf und im Training in Innenräumen ist nur noch immunisierten (genesenen oder geimpften) Personen erlaubt, die zusätzlich einen negativen Schnelltest (max. 24 h alt) oder negativen PCR-Test (max. 48 h alt) vorlegen können.
Alle Kinder bis 17 Jahren gelten auf Grund der Schultestungen als immunisiert und dürfen demnach ohne die Vorlage eines Impfnachweises und auch ohne weiteren Testnachweis am Training und Spielbetrieb teilnehmen. 16- und 17-jährige Schüler müssen einen Nachweis erbringen, dass sie noch zur Schule gehen.

Draußen:
Die Sportausübung im Wettkampf und im Training im Freien ist nur noch immunisierten (genesenen oder geimpften) Personen erlaubt.
Alle Kinder bis 17 Jahren gelten auf Grund der Schultestungen als immunisiert und dürfen demnach ohne die Vorlage eines Impfnachweises und auch ohne weiteren Testnachweis am Training und Spielbetrieb teilnehmen. 16- und 17-jährige Schüler müssen einen Nachweis erbringen, dass sie noch zur Schule gehen.

Für Zuschauer/begleitende Eltern
Für Zuschauer oder auch Eltern, die ihre Kinder zum Sport begleiten und vor Ort bleiben, gilt ebenfalls die 2 G-Regel.

Maskenpflicht?
Darüber hinaus gibt es weiterhin keine generelle Maskenpflicht im Sport. Auf das Tragen einer Maske kann während der Sportausübung verzichtet werden, soweit dies für die Sportausübung erforderlich ist.

Kontrolle
Wir sind verpflichtet die Einhaltung der Immunisierung/Testnachweise zu kontrollieren. Stichprobenartig auch in Verbindung mit Personalausweis.

Bitte unterstützt eure Trainer und Übungsleitungen in den Sporthallen und auf den Sportplätzen bei der Umsetzung dieser Regeln – egal ob als Zuschauer oder Teilnehmer!