Basketball

Basketball

Engagement

Qualifizierte Trainer sind für uns mindestens genauso wichtig wie motivierte Sportler. Und das gilt natürlich insbesondere im Nachwuchsbereich. Als Einstieg eignet es sich oftmals, als Co-Trainer einer Mannschaft einzusteigen. So lassen sich ohne Druck erste Erfahrungen sammeln. Denn zum Trainer-Dasein gehört nicht nur das Anleiten des Trainings, sondern auch die Trainings- und Spieltagsvorbereitung. Für Teams ab einer bestimmten Liga sind neben Einsatz und Leidenschaft auch formelle Qualifikationen erforderlich. Der Deutsche Basketballbund (DBB) und der Westdeutsche Basketballverband (WBV) bieten hier diverse Möglichkeiten der Weiterbildung – von der Minitrainer-Ausbildung bis hin zur C-Lizenz Leistungsport. Dabei stehen nicht nur sportartspezifische Inhalte auf dem Plan, sondern auch wichtige Bereiche wie die Verletzungsprophylaxe, sportmedizinische Grundlagen, taktische und organisatorische Spieltagsvorbereitung sowie Sportpsychologie. Bei Interesse an einer Weiterbildung und gleichzeitig langfristig absehbarem Engagement  ist eine Kostenübernahme für Lizenz-Angebote durch den Verein möglich.

Interesse an einer Weiterbildung als Trainer? Dann melde dich gerne bei der Abteilungsleitung und wir finden die passenden Angebote für dich.

Ohne Schiedsrichter kein Wettkampfsport. Sie sind die Hüter der Regeln und Fairness auf dem Feld. Und leider gibt es häufig viel zu wenige von ihnen. Dabei ist das Schiedsrichter-Dasein tatsächlich abwechslungsreich und spannend. Viele „Refs“ berichten neben der sportlichen Weiterentwicklung auch häufig von einer Weiterentwicklung ihrer Persönlichkeit durch das regelmäßige Pfeifen. Denn dabei kommen nicht nur Regelkenntnis und eine gewisse Sportlichkeit zum Tragen, sondern auch das persönliche Auftreten und die eigene Durchsetzungsfähigkeit. Ein netter Nebeneffekt des Schiedsrichterns: für jedes Spiel erhält der Schiedsrichter eine kleine Aufwandsentschädigung plus Fahrtkostenerstattung. Gerade für Schülerinnen und Schüler oder Studierende kann das sehr lukrativ sein.

Wie für Spieler im Wettbewerb gilt auch für Schiedsrichter: es bestehen Möglichkeiten des sportlichen Aufstiegs. Die Grundlagenausbildung als Schiedsrichter ist mittlerweile reformiert und deutlich verkürzt worden, um den Einstieg zu erleichtern. Lediglich eine einzige Präsenzveranstaltung ist noch notwendig – der Rest wird online digital erarbeitet. Wer danach auf einem höheren Niveau pfeifen möchte, kann regelmäßige Weiterbildungen besuchen. Junge, motivierte Talente werden zusätzlich durch den WBV individuell gefördert.

In der Basketballabteilung des DJK Südwest engagieren sich derzeit rund 20 Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter – doch auch Nachwuchs wird gesucht. Egal in welchem Alter: es ist nie zu spät, die Karriere als Schiedsrichter zu starten. Oft sind es auch Eltern von Jugendspielern oder Quereinsteiger, die Spaß am Pfeifen finden. Lust als Schiedsrichter einzusteigen? Dann melde dich bei der Abteilungsleitung und wir finden den passenden Lehrgang für dich.

Facebook